Prozess perfektioniert

Wie Orolia mithilfe von Welcome die Teamproduktivität durch Zentralisierung der Kampagnenplanung und Straffung der Zusammenarbeit um 9 % gesteigert hat

Auf einen Blick

  • 35+ Benutzer in 6 Teams, bestens geschult und integriert in Welcome

  • 87,5 % der Zeit, die wöchentlich für Meetings aufgewendet wurde, wird jetzt für produktives Arbeiten genutzt

  • Doppelt so viele aktive Kampagnen mit stärkerem Fokus auf klar definierten Zielen und Learnings

Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Sicherheit sind für Orolia nicht verhandelbar

Orolia ist ein Weltmarktführer für resiliente PNT-Lösungen (Positioning, Navigation & Timing) und Partner von Branchenführern und Regierungen auf der ganzen Welt in Sachen kritische Infrastruktur und nationale Verteidigung. Das Unternehmen setzt auf gut dokumentierte Prozesse, um sein Qualitätsversprechen nach höchsten Maßstäben zu erfüllen. 

Die Geschäftsleitung wollte diese prozessgesteuerte Zuverlässigkeit und Leistung auch in seine Marketingorganisation bringen. Angesichts des globalen Mix aus 8 Marketern, mehr als 10 Bürostandorten und 4 Produktlinien hatten Zusammenarbeit und Kommunikation oberste Priorität. Es gab allerdings nur einzelne Punktlösungen und ein Martech-Ökosystem, das nicht strategisch integriert war, daher stand das Team vor einer ganzen Reihe von Herausforderungen in Bezug auf Transparenz und Zusammenarbeit.

„Das ganze Team wurde stark ausgebremst. Wir verwendeten unterschiedliche Tools, von denen jedes nur ein bestimmtes Problem löste und kaum mit den anderen interagierte. Wir arbeiteten mit einer Excel-Datei, um Kampagnen zentral zu tracken, und auf einmal waren es 8 Tabellenblätter! Es kostete uns bis zu 4 Stunden pro Woche, bis wir alle auf dem gleichen Stand waren“, sagt Patrick Bark, Senior Marketing Coordinator bei Orolia. „Wir waren an einem kritischen Punkt – wir brauchten eine bessere Lösung.“

Das Team wusste, dass das Unternehmen die Art und Weise, wie Content geplant, erstellt, verteilt, verwaltet und gemessen wird, straffen musste, und fasste die Implementierung einer hochmodernen Lösung ins Auge.

Branche

Technology

Produkt im Einsatz

Zur Seite

Mehr Transparenz, Zusammenarbeit und Governance

Ende 2020 entschied sich das Team von Orolia für Welcome als gemeinsam genutzten, zentralen Ort für die Marketingplanung und Zusammenarbeit.

Die Ziele? Die Planung vereinheitlichen und Transparenz auf globaler Ebene schaffen, die Erstellung von Content und die Umsetzung von Kampagnen durch die Teams beschleunigen sowie die Governance und Compliance sicherstellen.

1. Zentrale Planung und globale Transparenz

Eine einheitliche Planung ermöglichte es den Teams, organisatorische Maßnahmen von einem zentralen Ort aus mit initiativenspezifischen und intuitiven Workflows zu steuern. Davon ausgehend wurde der globale Kalender automatisch ausgefüllt, sodass er für die anderen Geschäftsbereiche sichtbar war und jeder genau wusste, was sein Part in der Umsetzung des Plans war.

„Es ist einfacher, die Leute auf gleichen Kurs zu bringen, wenn alles organisiert ist. Wenn mich jemand fragen würde, was wir für die Customer Experience tun, würde ich die Ergebnisse einfach nach den Tags filtern, die wir verwenden. Diese Art von variablenbasierter Sortierfunktion ist hervorragend geeignet, um die Ergebnisse aus verschiedenen Blickwinkeln zu analysieren und Einblick in mehrere Produktlinien zu erhalten“, so Bark.

2. Straffere Umsetzung und nahtlose Zusammenarbeit

Das Campaigns-Modul von Welcome stellte gemeinsame Workspaces bereit, nicht nur für die Zusammenarbeit, sondern auch, um benutzerdefinierte Vorlagen für gängige Workflows zu erstellen, um bei zukünftigen Projekten Zeit zu sparen. Außerdem war es noch nie so einfach, mit Fachleuten außerhalb der Nische, in der man tätig ist, in Kontakt zu treten. 

„Wir haben Workflows in allen Content-Formaten standardisiert. So haben wir beispielsweise eine Vorlage für Messen erstellt, die uns eine effiziente Skalierung ermöglicht. Von der Budgetplanung bis zur Bereitstellung – wir managen alles in Welcome“, so Bark. „So konnten wir Lücken in unseren Freigabeprozessen identifizieren und schließen.“

3. Verbesserte Governance und überprüfbare Produktivität

Durch die Nutzung von Welcome konnte Zeit für prioritäre Aufgaben gewonnen und Routineprozesse automatisiert werden. Verschiedene Tools zur Content-Optimierung ermöglichen es Fachexperten, in Echtzeit zusammenzuarbeiten, und das gesamte Feedback und alle Aktionselemente können an einem zentralen Ort erfasst werden.

„Wir haben in der Vergangenheit viel Zeit damit verbracht, uns auf Meetings vorzubereiten, um alle auf den gleichen Stand und Kurs zu bringen. Welcome hat das überflüssig gemacht. Als prozesslastiges Unternehmen ist unser Qualitätsteam begeistert von der Möglichkeit, die Asset-Historie zu verfolgen und die Compliance bei jeder Version sicherzustellen.“

Patrick Bark, Senior Marketing Coordinator bei Orolia

Der Weg ist bereitet

Mit Welcome hat Orolia nun die Möglichkeit, den Impact von Marketinginitiativen zu messen und gleichzeitig alle Beteiligten auf gleichen Kurs zu bringen. Die Kampagnenstandardisierung hat die Produktivität gesteigert und Maßnahmen skalierbar gemacht.

Wie geht es weiter?

„Wir haben gerade eine ganz neue Website gelauncht. Unsere nächsten Schritte werden die Automatisierung und Integration von Welcome in unsere Webumgebung sein. SEO und Marketinganalysen stehen für 2022 ebenfalls auf der Verbesserungsagenda. Wir arbeiten eng mit Welcome zusammen, wenn es um UX-Verbesserungen und Features-Wünsche geht, die die Lösung zu einem One-Stop-Shop für alle unsere Marketinganforderungen machen“, sagt Bark.

Der volle geschäftliche Impact von Welcome wird sich bei Orolia mit der Zeit entfalten; währenddessen entwickelt sich das Produkt durch Feedback von Champions wie Patrick Bark ständig weiter und passt sich den Erfordernissen des modernen Marketers an.