Gestaltung von E-Commerce-Erlebnissen für europäische Konsumenten

Auf einen Blick

  • 106 Live-Sites auf Optimizely

  • 33 Märkte

  • 37 Sprachen

Elektrifizierung, lokal implementiert

Electrolux ist einer der bekanntesten Hersteller von Haushaltsgeräten für Privat- und Geschäftskunden in Europa und weltweit. Das schwedische multinationale Unternehmen bietet durchdacht designte, innovative und nachhaltige Lösungen unter Marken wie Electrolux, AEG, Zanussi und Frigidaire an.

Zu den Produktkategorien des Unternehmens gehören u.a. Kochen, Kühlen & Gefrieren, Waschen & Trocknen, Kleingeräte und Home Care & Services. Zu den angebotenen Großgeräten gehören Kühlschränke, Gefrierschränke, Küchenherde, Trockner, Waschmaschinen, Geschirrspüler, Raumklimageräte und Mikrowellenöfen. Das Produktangebot bei Kleingeräten umfasst u.a. Staubsauger. Der Bereich Professional Products beinhaltet Geräte für die Gastronomie und Lösungen für Waschen & Trocknen für gewerbliche Anwender.

Angesichts der Vielzahl der Produkte und Märkte war es für Electrolux entscheidend, eine relevante Content- und E-Commerce-Plattform zu haben, um Kunden zu gewinnen und zu konvertieren. Dazu reichte ein digitaler Hochglanzkatalog bei Weitem nicht aus. Vielmehr musste ein Direct-to-Consumer E-Commerce-Modell eingeführt und den Endnutzern ein besserer Service geboten werden.

Um den unterschiedlichen Anforderungen der Besucher in den einzelnen europäischen Ländern gerecht zu werden, bedurfte es eines lokalen Ansatzes. Das bedeutete, dass die Digital Experience Plattform verschiedene Services verknüpfen musste. Außerdem musste die Einhaltung der internen Garantieregelungen und der nationalen Vorschriften für die Entsorgung von Altgeräten gewährleistet sein und es mussten lokale Installationsanleitungen bereitgestellt werden.

Jede Region und Marke musste ihre eigene Website-Architektur haben, die vielseitig einsetzbar sein sollte. Dabei war es wichtig, ein ausgewogenes Verhältnis zu finden, d. h. es sollten nicht nur Produktinhalte präsentiert werden, sondern die Website sollte auch inspirierende Elemente enthalten. Ziel war es, die verschiedenen Websites unter einem digitalen Framework zusammenzuführen, das auf einem leistungsstarken Content- und E-Commerce-Ökosystem aufgebaut ist. Das würde den Märkten die digitale Freiheit geben, für ihr jeweiliges Gebiet relevanten Content auszuspielen.

Electrolux entschied sich zur Umsetzung seines neuen disruptiven Ansatzes für Optimizely. Mit der branchenführenden Digital Experience Platform sollte ein europaweites Projekt mit rund 100 Websites implementiert werden.

Design, das in allen Ländern funktioniert

Eine der komplexesten Anforderungen betraf die unterschiedlichen Erwartungen an den Online-Einkauf in den einzelnen Ländern. Electrolux entwickelte zusammen mit Optimizelys Partner Bombayworks eine digitale Architektur, die all das bietet, was von einem modernen E-Commerce-Erlebnis erwartet wird. Für die verschiedenen Marken ist eine klare Struktur wichtig. Den Besuchern werden zunächst Illustrationen gezeigt, und dann erst ausführliche Inhalte. Mithilfe des Translations.com Plug-ins können Websites sofort in die 11 für Electrolux relevantesten Sprachen übersetzt werden. Sie werden semantisch übersetzt, sodass jede Übersetzung vom Sinn her gleich ist.

Die gesamte digitale Infrastruktur von Electrolux ist darauf ausgerichtet, Transaktionen zu ermöglichen. Durch die intelligente Ausspielung kreativer Inhalte in den richtigen Bereichen der Website werden interessierte Besucher nativ zu den gewünschten Produkten geleitet, die ihre Bedürfnisse erfüllen. Electrolux hat sich auch auf die modernen Online-Shopper eingestellt, die nicht mehr linear einkaufen. Das Unternehmen hat verstanden, dass die Besucher gerne erst einmal verschiedene Produkte vergleichen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen, und das funktioniert mit Hilfe von Tabs. Electrolux nutzt Optimizely daher, um ein Storytelling-Erlebnis zu bieten. Seine Content-Strategie basiert darauf, das „Wer wir sind“ mit den Wünschen und Bedürfnissen der Zielgruppen in Einklang zu bringen. Davon ausgehend wird neben inspirierenden visuellen Elementen ausführliche Produktliteratur bereitgestellt.

Industry

Manufacturing and distribution

Product used

Visit

In collaboration with

Bombayworks

Sweden

Bombayworks is your partner for digital growth
Bombayworks is a digital growth consultancy. We combine business sense, creativity and technology to achieve real, measurable results. Not for our clients, but with them.

Since 2007 we’ve been delivering successful digital projects, products and services to clients including Electrolux, Orkla, Toyota, Academic Work and Ikea.

We believe that success is founded on collaboration - both with our clients and their suppliers. That’s why our reputation is based on long-term partnerships. Partnerships that allow us to grow existing business and explore new digital ventures.

We would love to hear from you
Please contact our Chief Growth Officer, Mats Johansson, at mats.johansson@bombayworks.se or +46 766 47 45 25.

2019 Optimizely Web Awards Winner
For "Best User Interface and Navigation" together with our client Electrolux.


Partner page