So können Sie sich auch in Zeiten von Corona auf Ihre E-Mail-Kampagnen verlassen

Das letzte Jahr war für uns alle turbulent und auch der Start in das neue Jahr ist alles andere als Business as usual. Darum ist es für Marketer gerade umso wichtiger das Ziel nicht aus dem Auge zu verlieren: Kunden durch eine positive Customer Experience zu begeistern. Lassen Sie mich also meine fünf Lieblingstipps teilen, die Sie in diesem Jahr beherzigen sollten.

Effiziente Planung – mit der nötigen Agilität

Nur wenn Sie wissen, was Sie mit Ihren Kampagnen erreichen wollen, können Sie auf diese Ziele hinarbeiten. Überlegen Sie sich also, welche KPIs Ihnen besonders wichtig sind und mit welchen Kampagnen und Themen Sie diese erzielen. Auf diesen Ideen basierend erstellen Sie dann Ihren Content-Plan für die kommenden Monate.

Für 2021 sollten Sie dabei auch ein Augenmerk auf diejenigen Events legen, die unabhängig von Corona stattfinden – beispielsweise Weihnachten oder Ostern – und nicht von Absagen betroffen sein werden. Außerdem sollten Sie gerade für große Kampagnen eine Alternative im petto haben, damit Sie im Ernstfall schnell reagieren können. Dadurch, dass Marketer im vergangenen Jahr „üben“ konnten, was auf sie zukommen könnte, verzeihen Kunden keine Fehler mehr.

Automatisierung für effektivere Kampagnen

Mit automatisierten Kampagnen profitieren Sie von zwei wichtigen Vorteilen. Zum einen werden sie häufig von einem profilbasierten Trigger ausgelöst – wie Newsletter-Anmeldung oder ein verlassener Warenkorb – und sind somit besonders relevant. Des Weiteren benötigen die Kampagnen – einmal aufgesetzt – nur noch wenig Aufmerksamkeit im Alltag.

Allerdings sollten Sie Ihre Kampagnen-Inhalte vor allem jetzt im Blick behalten. Während des Lockdowns im Rahmen eines Gewinnspiels eine Reise als Hauptpreis zu verlosen wäre beispielsweise unpassend. Je nach verfügbaren Daten, kann es sich auch anbieten älteren Kunden – die derzeit zur Risikogruppe gehören – eher Gutscheine für den Online-Shop zu senden, als solche für das Einlösen in einer Filiale.

Mehr Relevanz durch Personalisierung

Gerade jetzt sollten Sie Ihren Kunden zeigen, dass Sie für sie da sind und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Das sorgt für ein schönes Erlebnis auf Kundenseite und hilft Ihnen sich aus der Masse an Konkurrenz im digitalen Raum abzuheben.

Ein persönlicher Absender, personalisierte Betreffzeilen oder eine individuelle Anrede sind ein Weg in die richtige Richtung und zählen nicht umsonst zu den Basics im E-Mail-Marketing. Für noch mehr Relevanz im Postfach Ihrer Empfänger sorgen Sie mit Trigger-Mails und E-Mails mit individuellen Produkt- und Content-Empfehlungen.

Neben der Einbindung der KI-basierten Empfehlungen in die reguläre Newsletter-Kommunikation eignen sich Mailings, die an verlassene Warenkörbe oder nicht zu Ende ausgefüllte Formulare erinnern besonders gut.

Diese Art der Personalisierung können Marketer auch über das E-Mail-Marketing hinaus als On-site Personalisierung auf der Website oder im Online-Shop nutzen.

Customer-Centricity mit Transaktionsmails

Allzu oft fristen Transaktionsmails noch ein Schattendasein. Dabei erfreuen sie sich dank ihrer hohen Relevanz fantastscher Öffnungsraten. Daher sollten Sie – das Werbeeinverständnis vorausgesetzt – diese Mails für gezieltes Cross- und Up-Selling nutzen und Produkt- und Content-Empfehlungen, Aktionsbanner sowie andere Specials platzieren.

Und auch in der aktuellen Situation bieten Transaktionsmails eine gute Gelegenheit Customer-Centricity zu beweisen, indem Sie die Gelegenheit für wichtige Service-Hinweise – beispielsweise zur Kommunikation geänderter Filialöffnungszeiten, Click & Collect-Möglichkeiten oder Liefereinschränkungen – nutzen.

Testen und Optimieren

Erfolgreiche Newsletter werden kontinuierlich getestet und optimiert. Das ist gerade mit Blick auf Corona wichtiger denn je, denn durch Homeoffice, Kinderbetreuung und weitere Änderungen haben sich bei den Abonnenten die Gewohnheiten geändert.

Versuchen Sie Tests als einen festen Teil Ihrer Kampagnen zu etablieren. Ein Testplan mit konkreter Zielsetzung hilft bei der Orientierung und wird schon bald die nötigen Insights liefern, um Ihr E-Mail-Marketing noch besser zu machen.

Das waren meine Tipps, für Kampagnen, die Sie in diesem Jahr zum Erfolg bringen. Was halten Sie für besonder wichtig in 2021? Sie stehen vor Herausforderungen im E-Mail-Marketing bei denen Sie Unterstützung suchen? Meine Kollegen und ich aus dem Business Consulting sind für Sie da.