Optipedia Logo

Optimization Glossary

Heatmap

Was ist eine Heatmap?

Eine Heatmap ist eine grafische Darstellung von Daten, die ein Farbcodierungssystem verwendet, um verschiedene Werte darzustellen. Heatmaps werden in verschiedenen Formen der Analyse verwendet, jedoch am häufigsten, um das Nutzerverhalten auf bestimmten Webseiten oder Webseitenvorlagen darzustellen. Heatmaps können verwendet werden, um zu zeigen, wo Benutzer auf eine Seite geklickt haben, wie weit sie eine Seite heruntergescrollt sind oder um die Ergebnisse von Eye-Tracking-Tests anzuzeigen.

Vorteile von Heatmaps

Analysetools wie Google Analytics oder Site Catalyst eignen sich hervorragend zum Erstellen von Messkriterien, um zu zeigen, welche Seiten von Nutzern besucht werden. Sie können jedoch nicht detailliert darlegen, wie Nutzer mit diesen Seiten interagieren. Heatmaps können einen umfassenderen Überblick darüber verleihen, wie sich Benutzer wirklich verhalten.

Heatmaps sind zudem deutlich visueller als Standard-Analyseberichte, wodurch sie auf einen Blick leichter zu analysieren sind. Dies macht sie zugänglicher, insbesondere für Personen, die es nicht gewohnt sind, große Datenmengen zu analysieren.

Gute Heatmapping-Tools, wie CrazyEgg und Clicktale ermöglichen es Analysten, die Daten zu segmentieren und zu filtern. Dementsprechend ist leicht erkennbar, wie verschiedene Arten von Benutzern mit einer bestimmten Seite interagieren.

Einschränkungen

Wie die meisten Formen der Webanalyse müssen Heatmaps eine große Menge an Daten haben, bevor sie genau analysiert werden können. Die Analysen von Heatmaps, die auf einer kleinen Datenmenge basieren entspricht dem Verhalten A/B-Tests zu früh anzusetzen, wenn nur wenige Besuche oder Conversions vorliegen. Da Heatmaps Trends aufzeigen, ist es wichtig, genügend Informationen zu haben, um sicherzustellen, dass Anomalien nicht das gesamte Heatmap-Bild beeinflussen.

Bei falscher Verwendung können Heatmaps irreführend sein. Sie können Analysten ermutigen, Annahmen zu treffen, die möglicherweise nicht korrekt sind. Es ist wichtig, daran zu denken, dass Ihnen Heatmaps, wie andere Formen quantitativer Daten auch, sagen können, was auf einer Seite passiert ist, aber nicht sagen können, warum das passiert ist.

Es ist auch wichtig, sich der Einschränkungen von Heatmaps bewusst zu sein. Heatmaps zeigen häufig Klicks auf einer Seite an (bekannt als Clickmaps), aber dies ist möglicherweise nur ein Teil der Geschichte. Betrachten Sie beispielsweise eine Heatmap eines Formulars, wird möglicherweise angezeigt, dass Benutzer auf das erste Feld klicken und dass weniger Klicks auf die nachfolgenden Felder erfolgen.

Dies könnte darauf hindeuten, dass Benutzer nach dem Ausfüllen des ersten Feldes den Prozess abbrechen. Heatmaps zeigen jedoch nicht, wenn Benutzer ihre Tastatur anstatt ihrer Maus verwendet haben, um Formularfelder durchzublättern. Zur korrekten Analyse der Formularnutzung können dedizierte Formularanalysetools verwendet werden. Diese messen die Zeit, die in jedem Feld verbracht wird, und nicht nur Klicks.

Beispiele für Heatmaps

Heatmaps bieten eine gute Möglichkeit, auf einen Blick zu sehen, wie populär die Elemente auf einer bestimmten Seite sind. Dies ist besonders nützlich, um Elemente zu vergleichen, die auf der Seite ähnlich hervorgehoben werden. Die folgende Heatmap zeigt, worauf Benutzer auf einer Produktseite von Mobiltelefonen geklickt haben:

Heatmap example

Es ist klar erkenntlich, dass die aktuelle Reihenfolge dieser Telefone nicht ihrer Beliebtheit entspricht. Benutzer wählen oft das hervorgehobene Telefon, obwohl es auf den meisten Geräten ziemlich weit unten in der Liste und "Below the Fold" erscheint. Eine mögliche Lösung hierfür wäre, die Telefone in der Reihenfolge ihrer Beliebtheit anzuzeigen, um zu verhindern, dass Benutzer scrollen müssen, um beliebte Telefone zu finden.

Heatmapping kann auch nützlich sein, um zwischen Links zu unterscheiden, wenn mehr als ein Link auf einer Seite vorhanden ist, der zu einer bestimmten Zielseite führt. Einige Analysetools, z. B. Google Analytics, behandeln Links mit demselben Ziel als handele es sich um einen einzigen Link. Es ist dadurch unmöglich zu sagen, welcher der Links die meisten Klicks erhalten hat.

Ein Beispiel für den Nutzen dieser Unterscheidung besteht darin, zu bestimmen, wie viele Personen die Links in Ihrer Fußzeile im Vergleich zu denen in Ihrer Hauptnavigation verwenden. Häufig sind das mehr als Sie erwarten würden!

Heatmaps können zum Identifizieren von Klicks auf Bereiche einer Seite verwendet werden, die keine tatsächlichen Links sind. Im folgenden Beispiel ist nur der Text "Weitere Informationen" ein Link. Die Benutzer klicken jedoch fälschlicherweise auf die Symbole, um weitere Informationen zu erhalten.

Click map example

Hier wird eine klare Benutzerabsicht aufgezeigt und nahegelegt, dass diese Symbole tatsächlich mit mehr Informationen zu den jeweiligen Optionen verlinkt sein sollten.

ScrollMaps zeigen an, welcher Teil Ihres Inhalts am ansprechendsten ist und wie weit Ihre Nutzer eine bestimmte Seite lesen. ScrollMaps zeigen Ihnen nicht, was Benutzer gelesen haben, sondern können Bereiche hervorheben, in denen Benutzer an Inhalten vorbeiscrollen (d. h. nicht lesen), die Sie eventuell für wichtig halten. Haben Sie einen Blog und die Scrollmap zeigt, dass der Großteil der Zeit am Anfang eines Artikels und sehr wenig am Ende verbracht wird, sollten Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Blogbeiträge kürzer oder interessanter zu gestalten!

Abschließende Gedanken

Heatmaps beantworten nicht alle Ihre Fragen, wie Nutzer mit Ihrer Website interagieren. Sie können jedoch einen Einblick verleihen, der mit anderen Analysetools nicht sofort verfügbar ist. Solange sie richtig verwendet werden und aus kleinen Datenmengen keine Schlüsse gezogen werden, können Heatmaps eine sehr effektive Waffe im Arsenal des Web-Analysten sein.

Die Verwendung von Heatmaps während der Ermittlungsphase Ihrer CRO-(Conversion-Optimierungs-)Kampagne, kann zusätzliche Bereiche für Tests identifizieren. Die Beispiele auf dieser Seite wurden alle verwendet, um mittels A/B-Tests Informationen über Änderungen an Seitenlayouts und -funktionen zu erhalten, die dem Benutzerverhalten besser entsprechen.

Heatmaps können auch in A/B-Tests innerhalb von Optimizely integriert werden. Sie können sich somit ein klares Bild davon machen, wie sich die Nutzer mit Ihren Testvarianten im Vergleich zu Ihrem Original verhalten.

Bereit für mehr?

X

Download our FREE Testing Toolkit for A/B testing ideas, planning worksheets, presentation templates, and more!

Get It Now