Optimization Glossary

Inbound-Marketing

Was ist Inbound-Marketing?

Inbound-Marketing ist eine Marketingmethode, die so konzipiert ist, das Besucher und potenzielle Kunden angezogen werden, statt vorrangig eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung voranzutreiben, um damiin der Hoffnung, Leads oder Kunden zu generieren.

Für digitales Marketing bedeutet dies, eine Kombination von Marketingkanälen – in der Regel Content-Marketing, SEO und Social Media – in kreativer Weise zu verwenden, um die Aufmerksamkeit der Menschen zu erregen. Ziel einer erfolgreichen Inbound-Marketing-Kampagne ist es, die Reichweite zu erhöhen und qualitativen Traffic, Engagement und Conversions durch Verwendung 'verdienter' und 'erworbener' Medien zu erhöhen.

Der Inbound-Marketing-Softwareanbieter HubSpot prägte die Phrase 'Inbound-Marketing' bereits 2006. HubSpot definiert Inbound-Marketing als den Vorgang, Kunden anzuziehen, zu konvertieren, zum Vertragsabschluss zu bringen und sie zu erfreuen. Durch Verwendung verschieder Arten von Inhalt auf verschiedenen Ebenen des Einkaufszyklus ist die 'Inbound-Methode' der "beste Weg, um Unbekannte in Kunden und Förderer Ihres Geschäfts zu verwandeln."

Inbound-Marketing vs. Outbound-Marketing

Der Hinweis zum Verständnis des Unterschiedes zwischen Inbound- und Outbound-Marketing liegt im Namen. Inbound-Marketing konzentriert sich darauf, potenzielle Kunden anzuziehen, während es beim Outbound-Marketing darum geht, ein geschäftliches Angebot an den Mann zu bringen. Bei Inbound-Marketing geht es um das Verdienen von Aufmerksamkeit, während Outbound diese typischerweise erkauft.

Inbound-Marketing: Owned und Earned Media

Inbound-Marketing nutzt Owned und Earned Media, um potenzielle Kunden auf kreative Weise zu aktivieren.

  • Owned Media sind jene Kanäle, über die ein Unternehmen Kontrolle hat, beispielsweise Ihre Website, Ihr Blog, Social-Media-Profile oder ein YouTube-Kanal. Sie entscheiden, was veröffentlicht wird, in welcher Form und wann.
  • Earned Media bezeichnet das Medieninteresse, das Sie im Ergebnis Ihrer Arbeit erhalten. Offline beinhaltet das die traditionelle Berichterstattung in Zeitungen und Magazinen. Online sind dies Dinge wie Berichterstattung auf News-Seiten, die oft durch digitale Werbung erreicht werden, aber auch Erwähnungen in Social Media, Verwendung einer Hashtag-Kampagne, Diskussionen in Online-Foren und Online-Bewertungen. Sie haben weniger Kontrolle über verdiente Medien, sie sollten aber das Ergebnis der in Inbound-Marketing-Kampagnen gesteckten Arbeit sein.

Outbound-Marketing: Paid Media

Outbound-Marketing ist eher mit bezahlten Medien assoziiert. Dies können traditionelle Offline-Werbung, Pay-Per-Click und Anzeigenwerbung oder bezahlte E-Mails sein.

Paid Media umfasst auch Werbung in Social Media, beispielsweise Facebook-Werbung oder Werbeposts auf Twitter.

Obwohl häufig mit Outbound-Marketing assoziiert, sollte vermerkt werden, dass Social-Media-Werbung oft eine effektive Methode zur Verstärkung der Wirkung von Inbound-Marketing-Kampagnen ist. Beispielsweise gestattet Werbung auf Facebook Ihnen, Ihren Content und Ihre Kampagne zu Ihrem Zielpublikum zu bringen, ganz egal, um welche spezielle Nische es sich handelt.

Vorteile von Inbound-Marketing

Das richtige Publikum am richtigen Ort erreichen, um qualitativen Traffic zu generieren

Durch Konzentration Ihrer Inbound-Marketing-Arbeit auf das Erreichen des richtigen Publikums am richtigen Ort können Sie Ihre Zielkundschaft anziehen, um Ihre Digitalmarketingziele zu erreichen. Und dies, ohne Geld für erhöhten Traffic durch Leute auszugeben, die wahrscheinlich ohnehin nicht konvertieren.

Vertrauen erhöhen

Bei Inbound-Marketing geht es vor allem darum, potenziellen Kunden die von ihnen gesuchten Informationen zu geben – selbst, wenn sie sich dessen nicht bewusst sind – und zwar in kreativer, aktivierender Weise. Es geht nicht darum, bei jeder Gelegenheit unerwünschte Verkäufe durchzudrücken. Durch Verwendung von Inbound-Marketing als Möglichkeit, Ihre Marke als nützliche und verlässliche Ressource zu präsentieren, besteht die Hoffnung, dass die Kunden zu Ihnen kommen, wenn die Zeit für einen Einkauf reif ist.

Schutz vor übermäßigem Vertrauen auf einen Kanal

Durch Streben nach qualitativem Traffic von einer Vielfalt an Quellen – normale Suche, Social-Media-Referenzen, Referenzen von anderen Webseiten, die über Ihre tolle Arbeit sprechen – reduzieren Sie die Abhängigkeit von nur einem Kanal und dadurch das damit verbundene Risiko.

Erwägungen

Messung

Den Einfluss von Inbound-Marketing-Arbeit so zu messen, dass aufgezeigt wird, dass verständliches ROI nachgewiesen wird, war schon immer schwierig. Der Schlüssel dazu ist, von Anfang an Klarheit zu haben.

Es kann sein, dass Sie die Anzahl der im direkten Ergebnis Ihrer Kampagne erzeugten Leads nicht verfolgen können, aber Sie können verfolgen, wie viele Downloads Ihrer Ressourcen erfolgt sind, die durchschnittliche Dauer, mit der Menschen Ihre Videos angesehen haben, wie viele neue Social-Media-Follower Sie erzielt haben usw.

Wenn Sie Ihre Kampagne planen, seien Sie sich im Klaren darüber, was Sie erreichen wollen und messen Sie zweckmäßig und reell. Dadurch sind jedermanns Erwartungen gesetzt – und werden dadurch wahrscheinlicher erfüllt.

Langzeitstrategie

Erfolgreiche Inbound-Marketing-Kampagnen geschehen nicht im Handumdrehen. Sie brauchen Zeit zur Planung, Implementierung und Verfeinerung. Sie können darüber hinaus arbeitsintensiv sein – Sie brauchen eventuell Content-Ersteller, Designer, Entwickler, Spezialisten für Öffentlichkeitsarbeit, Social-Media-Marketingleute und einen Kampagnen-Manager, um die Sache ins Laufen zu bringen. Das voraus gestellt, sollten Sie, wenn Sie Ihre Zeit und Aufwand in die richtige Kampagne mit Dauerhaftigkeit stecken, etwas haben, das stetig Werte für eine vorhersehbare Zukunft liefert.

Beispiele für Inbound-Marketing

  • Wissensbank, die How-To-Videoanleitungen und zugehörige Produktinformationen bietet
  • Von Nutzern erstellter Inhalt und Social-Media-Kampagnen, wie Fotowettbewerbe und Zusammenstellungen von Bewertungen
  • Interaktiver Online-Content, der in Zusammenarbeit mit artverwandtem Gewerbe zur Erhöhung der digitalen PR und verkaufsfördernder Maßnahmen erstellt wurde

Die Bedeutung von Analyse & Verfeinerung

Vor allem eine Sache sollten Sie bezüglich Inbound-Marketing im Gedächtnis halten – die Bedeutung der Nachverfolgung der Leistung und einer entsprechenden Verfeinerung Ihres Ansatzes. Hier kommt auch das Testen ins Spiel, um herauszufinden, welche Nachrichten, Content-Arten, Bilder, Calls-to-Action usw. am besten für Ihr Zielpublikum funktionieren und sicherzustellen, dass Sie diese kontinuierlich oder in Ihrer nächsten Kampagne implementieren.

Bereit für mehr?

Jetzt unser kostenloses TESTING-TOOLKIT herunterladen: Bewährte Test-Ideen, Planungsvorlagen und vieles mehr für erfolgreiche A-B-Tests.
ANFORDERN