Optimization Glossary

Sichtbare Impression

Was ist eine sichtbare Impression?

Eine sichtbare Impression ist ein Standardmaß für die Sichtbarkeit von Werbung, die vom International Advertising Bureau (IAB) als Werbung definiert wurde, die zu mindestens 50 % und länger als eine Sekunde auf dem Bildschirm erscheint. Sichtbare Impressionen sind das Messkriterium, das Werbetreibende verwenden, um den Prozentsatz der Werbung zu ermitteln, die tatsächlich von realen Personen angesehen werden.

Warum sichtbare Impressionen wichtig sind

Während die Online-Werbung nur langsam Technologie annimmt, die dafür sorgt, dass eine Impression tatsächlich eine Impression ist – in der ein echter menschlicher Nutzer das Kreative auch gesehen hat – beginnt sich dies endlich zu ändern.

Das Problem beim Zählen von Impressionen ohne Berücksichtigung der Sichtbarkeit ist, dass der Werbetreibende häufig für Inventar bezahlt, das von Personen nicht wirklich gesehen wird. Sichtbare Impressionen bieten ein überlegendes Messkriterium, mit dem die Anzahl der gesehenen Werbungen besser erfasst werden kann.

Durch das Wissen, dass die Werbung gesehen wird, können Werbetreibende die Werbeleistung genauer messen. Die Verlagerung von angebotenen zu angesehenen Impressionen bedeutet, dass Werbeplatzierung und Werbeleistung wichtige Kennzahlen sind, die Herausgeber im Auge behalten müssen, um ihren Werbeumsatz zu maximieren.

Weshalb Impressionen nicht als sichtbar betrachtet werden

Es gibt eine Reihe von möglichen Gründen, warum eine Werbung angeboten, aber nicht angesehen wird.

  • Der Benutzer verlässt die Seite, bevor 1 Sekunde abgelaufen ist
  • Der Benutzer scrollt nicht weit genug nach unten, um die Anzeige zu sehen
  • Der Benutzer hat eine Ad-Blocking-Software aktiviert
  • Die Seite wird von einem Proxy-Server, Crawler oder Spider (keine reale Person) geöffnet
  • Dem Computer des Benutzers fehlt ein notwendiges Plug-In zum darstellen interaktiver Medien
  • Der Benutzer versucht, die Seite in einem Gerät zu öffnen, das nicht freigegeben ist

Wie man sichtbare Impressionen vermehrt

Herausgeber können die Anzahl der Sichtbaren Impressionen auf ihren Seiten erhöhen, indem sie ihre Seiten so gestalten, dass sie für die Sichtbarkeit optimiert sind.

Beispielsweise können sie ihre Seiten mit allen Werbeblöcken Above the Fold gestalten oder die Seitenlänge verkürzen.

Alternativ können sie einen „haftenden“ Werbeblock anbieten, der auch dann an einer bestimmten Stelle verbleibt, wenn der Nutzer auf der Seite nach unten scrollt.

Herausgeber können ihre Webseiten auch für Mobilgeräte optimieren, indem sie responsive Vorlagen verwenden, mit denen Werbung an das Gerät, auf dem sie angezeigt wird, angepasst wird. Durch die Vermeidung von Technologien wie Flash, die mit vielen Mobilgeräten nicht kompatibel sind, können Sichtbare Impressionen auch vermehrt werden.

Schließlich kann durch die Verbesserung der Ladezeit der Webseite und der Werbung auch die Sichtbarkeit der Werbung verbessert werden. Denn Werbung, die zu lange zum Laden benötigt, häufig nicht angesehen wird.

Verwendung von A/B-Tests zur Verbesserung Sichtbarer Impressionen

Es wird immer üblicher, die Webseiten-Optimierungstests durch die Messung von Sichtbarkeits- und Aufmerksamkeitskriterien abzugleichen.

A/B-Tests, mit einer Plattform wie Optimizely können Herausgebern helfen, ihre Sichtbaren Impressionen zu verbessern, weil Optimizely nahtlos mit Moat, eine der führenden analytischen Plattformen für Sichtbarkeit integriert.

Herausgeber, die Optimizely für ihre A/B-Tests verwenden, können eine Reihe von Tests zum Testen von Seitenlayouts einrichten, um höchste Sichtbarkeit, Leistung und ROI für die Platzierung ihrer Werbung zu gewährleisten.

Bereit für mehr?

Jetzt unser kostenloses TESTING-TOOLKIT herunterladen: Bewährte Test-Ideen, Planungsvorlagen und vieles mehr für erfolgreiche A-B-Tests.
ANFORDERN