Optimization Glossary

Bucket-Test

Was versteht man unter Bucket-Testing?

Bucket-Testing (manchmal auch A/B-Testing oder Split-Testing genannt) bezeichnet eine Test-Methode, bei welcher zwei Versionen einer Webseite miteinander verglichen werden, um zu ermitteln, welche der beiden Versionen im Bezug auf definierte Kennzahlen (wie z.B. Klicks, Downloads und Käufe) bessere Ergebnisse liefert.

Es gibt bei jedem Test mindestens zwei Variationen: eine Variation A und eine Variation B. Für jede dieser Variationen können nun definierte Kennzahlen ermittelt werden. Dazu werden die Besucher zufällig auf die verschiedenen Seitenvariationen (“Buckets”) geleitet und anschließend analysiert, welche Version am besten funktioniert.

Gerade Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen online vermarkten und verkaufen, vertrauen auf Bucket-Tests, um die Conversion Rates ihrer Webseiten und Landing Pages zu verbessern und so ihre Umsätze zu maximieren.

Und so funktioniert’s: Ein Beispiel

Schauen wir uns ein hypothetisches Beispiel an. Jeder Bucket-Test beginnt mit der Hypothese, dass eine bestimmte Variation einer Landing Page besser abschneidet als die aktuelle Version. Angenommen, Sie haben eine bestehende Landing Page für das kostenlose Ernährungs-E-Book ”Essen Sie Rohkost und leben Sie länger”.

Die Beschriftung zum Absenden des Formulars auf der Landing Page lautet aktuell “Abschicken” und Sie haben die Hypothese aufgestellt, dass eine Änderung des Textes in “Jetzt kostenlose Kopie anfordern” zu einer höheren Conversion Rate führe. Die aktuelle Seite mit der Beschriftung “Abschicken” ist in diesem Fall also Variante A, während die Seite mit der neuen Beschriftung “Jetzt kostenlose Kopie anfordern” Variante B ist. Gemessen wird die Anzahl der Besucher, die das Formular ausfüllen und abschicken.

Da eine Anzeigenkampagne mehrere tausend Besucher pro Tag auf Ihre Landing Page führt, dauert es nur ein paar Tage, bis Sie belastbare Ergebnisse aus Ihrem Test erhalten. Es stellt sich heraus, dass auf der Seite mit "Jetzt kostenlose Kopie anfordern" deutlich mehr Nutzer das Formular ausfüllen. Die Anzahl der Nutzer, die das Formular aber letztlich auch absenden, ist hingegen auf beiden Seiten gleich. Da dies die entscheidende Kennzahl darstellt, belassen Sie es bei der bisherigen Beschriftung des Buttons und probieren andere Änderungen aus.

Bucket-Tests & Optimierung der Conversion Rate

Bucket-Testing spielt bei der Optimierung der Conversion Rate eine große Rolle. Die Durchführung dieser Tests ermöglicht es Ihnen, all Ihre Hypothesen zur Verbesserung der Conversion Rate vor der Umsetzung zu prüfen. Sie können weitere Button-Texte und auch andere Hypothesen testen (wie z. B. kräftigere Überschriften, buntere Bilder oder Pfeile, die auf den Registrierungs-Button zeigen), um mehr Menschen auf Ihre Webseite zu locken.

Unternehmen geben Millionen von Dollar aus, um Zugriffe auf Landing Pages und Websites zu generieren, die ihr Produkt oder ihre Dienstleistung bewerben. Mit einfachen Variationen von Texten, Bildern und Layouts können Sie eine Serie von Bucket-Tests durchführen, um Daten zu erheben und sich so zur leistungsstärksten Version Ihrer Seite hinzuarbeiten. Sie müssen einfach nur neue Variationen Ihrer Seite erstellen, auf denen Sie jeweils ein Element ändern und auf diesen Variationen die für Sie interessanten Kennzahlen messen. Damit müssen Sie so lange fortfahren, bis die Ergebnisse statistische Signifikanz erreichen.

Bucket-Testing kann sich erheblich auf die Conversion Rate der Seiten auswirken, was zu höheren Einnahmen auf Ihren besucherstärksten Seiten führt.

Es kann Ihnen außerdem dabei helfen, sich von subjektiven Meinungen als Entscheidungsgrundlage bei Design- oder Layoutfragen unabhängig zu machen. Die Autorin von “Essen Sie Rohkost und leben Sie länger” könnte z. B. behaupten, dass ein Foto von ihr das Kundeninteresse nach oben treibt. Oder sie besteht darauf, dass auf der Seite alle Farben des Regenbogens auftauchen sollen.

Dank Bucket-Testing können Sie sich solche Debatten zum optimalen Design der Seite und den Elementen, die sich am besten auf das Kundenverhalten auswirken, sparen. Die quantitativen Daten sprechen für sich und nehmen Ihnen die Entscheidung ab.

Die Tests sollten möglichst auf Ihren am häufigsten besuchten Seiten ausgeführt werden, da Sie möglicherweise Hunderte oder Tausende von Besuchern für jede Variation benötigen, um statistisch signifikante Daten zu erlangen.

Typische Seiten-Elemente, die es zu testen gilt:

  • Überschriften und Unterüberschriften: Länge, Größe, Schriftart und bestimmte Wortkombinationen ändern
  • Bilder: Anzahl, Platzierung, Art (Fotografie vs. Illustration) und Motiv der Bilder ändern
  • Text: Wortanzahl, Stil, Schriftart, Schriftgröße und Platzierung anpassen
  • Call-to-action (CTA) Buttons: typische Bezeichnungen wie “Jetzt kaufen”, “Registrieren”, “Abschicken” und “Anmelden” ändern; Größe, Farben und Platzierung auf der Seite variieren
  • Logos von Kunden oder 3rd-Party-Seiten: Glaubwürdigkeit aufbauen und Vertrauenswürdigkeit vermitteln (z. B. mittels der Logos “Better Business Bureau”, “TRUSTe” oder “VeriSign”, sowie Kundenlogos)

Bucket-Testing & Optimizely

Die A/B-Testing-Software Optimizely ermöglicht es Ihnen, ohne Unterstützung von IT-Fachleuten Bucket-Tests auf all Ihren Webseiten und Landing Pages durchzuführen. Sie können Tests innerhalb von Minuten einrichten, nach und nach all Ihre Seiten optimieren und fundiertere Geschäftsentscheidungen treffen.

Probieren Sie Optimizely noch heute aus!

Bereit für mehr?

Jetzt unser kostenloses TESTING-TOOLKIT herunterladen: Bewährte Test-Ideen, Planungsvorlagen und vieles mehr für erfolgreiche A-B-Tests.
ANFORDERN