Optimization Glossary

Suchmaschinenmarketing

Was ist Suchmaschinenmarketing?

Suchmaschinenmarketing (engl. Abk. SEM) ist eine digitale Marketingstrategie, um die Sichtbarkeit einer Webseite auf den Ergebnisseiten einer Suchmaschine zu erhöhen.

Ursprünglich umfasste der Begriff sowohl organische Suchtätigkeit wie z. B. Suchmaschinenoptimierung (SEO) als auch bezahlte Suchtätigkeit, heute bezieht er sich fast ausschließlich auf bezahlte Suchmaschinenwerbung.

Suchmaschinenmarketing wird auch als bezahlte Suche oder Pay-per-Click (PPC) bezeichnet.

Warum ist Suchmaschinenmarketing wichtig?

Mit der steigenden Zahl an Verbrauchern, die online recherchieren und Waren einkaufen, hat sich Suchmaschinenmarketing zu einer elementaren Strategie entwickelt, mit der Unternehmen ihre Erreichbarkeit ausbauen.

Es ist in der Tat so, dass die Mehrheit neuer Besucher einer Webseite diese über eine Anfrage in einer Suchmaschine finden.

Beim Suchmaschinenmarketing bezahlen Anzeigekunden nur für Seitenaufrufe, die zu Besuchen auf der Website führen und machen es so zu einem wirkungsvollen Instrument, für das Unternehmen ihr Marketingbudget ausgeben. Zusätzlich verbessert jeder Besucher schrittweise das Ranking der Webseite in den organischen Suchergebnissen.

Verbraucher geben Suchanfragen ein, damit sie gewerbliche Informationen erhalten und sind somit für Marketinginformationen sowie als mögliche zukünftige Kunden höchst aufnahmebereit.

Suchmaschinenmarketing erreicht Verbraucher zur genauen richtigen Zeit: nämlich dann, wenn sie bereit sind neue Informationen aufzunehmen.

Durch Suchmaschinenmarketing erhält man die Ergebnisse umgehend. Es ist ohne Zweifel die schnellste Art, Besucher zu einer Webseite zu leiten.

Wie Suchmaschinenmarketing funktioniert

Suchmaschinen verwenden komplizierte Algorithmen, um sicherzustellen, dass die besten Suchergebnisse zu jeder Anfrage angezeigt werden, das schließt den Ort und andere verfügbare Informationen ein.

Bei bezahlter Suchwerbung, werden bezahlte Anzeigen oben und an der Seite der Suchmaschine angezeigt, um höhere Sichtbarkeit und Stellenwert zu erreichen als die organischen Ergebnisse.

Angenommen Sie sind ein Kunde, der online nach einem Produkt oder einer Dienstleistung sucht. Sie rufen eine Suchmaschine auf und geben Ihren Suchbegriff (sogenannte Schlagworte) ein.

Auf Ihrer Ergebnisseite wird Ihnen auffallen, dass mehrere Unternehmensanzeigen Schlagworte enthalten, die denen Ihrer Suche entsprechen.

Diese Anzeigen erscheinen an hervorgehobener Stelle auf der Seite - zusammen mit den weiteren Suchergebnissen, die Ihren Schlagworten entsprechen. Die bezahlten Aufzählungen entsprechen in hohem Maße Ihrer spezifischen Suchanfrage und erhöhen so die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sie anklicken.

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie Suchmaschinenmarketing aus der Sicht eines Marketingfachmanns funktioniert.

Netzwerke im Suchmaschinenmarketing sind eigenständig operierende Vorgänge. Sobald ein Marketingfachmann ein Netzwerk ausgewählt hat, kann er oder sie eine Werbeaktion in kurzer Zeit einrichten.

Beim Erstellen einer Werbeaktion innerhalb eines Suchmaschinenmarketing-Netzwerks wird der Marketingfachmann zu folgendem aufgefordert:

  • Eine Anzahl an Schlagworten mit Bezug zu Webseite und Produkt auszuwählen
  • Eine geografische Region auszuwählen, in der die Anzeige geschaltet werden soll
  • Einen Werbetext zu erstellen, der in den Suchergebnissen angezeigt wird
  • Einen Preis anzugeben, den er zu bezahlen bereit ist, der mit jedem Klick auf die Anzeige fällig wird.
  • Anzeigen, die ausschließlich aus Text bestehen, sind einfach zu erstellen. Marketingfachleute geben eine Schlagzeile ein, den Text für den Hauptteil der Anzeige, erstellen eine Handlungsaufforderung sowie eine URL für den Hyperlink.

Von vielen wird Suchmaschinenmarketing als die wirkungsvollste Möglichkeit angesehen, das Marketingbudget einzusetzen.

Beispiele von Suchanzeigen-Netzwerken

Die beiden führenden Suchnetzwerke, die im Suchmaschinenmarketing angesprochen werden sind Google AdWords und Bing Ads.

Google AdWords besteht eigentlich aus zwei Netzwerken: Google Search Network und Google Display Network. Das erste Netzwerk besteht ausschließlich aus Suche-bezogenen Webseiten, die im Besitz von Google sind, das zweite umfasst Google-eigene Bereiche wie YouTube, Blogger und Gmail.

Bing Ads ermöglicht es Kunden, Anzeigen für die beiden Netzwerke von Yahoo und Bing zu kaufen.

Google AdWords ist das viele größere Netzwerk (etwa 2x so groß), aber die Anzeigenpreise auf Bing Ads sind oftmals geringer. Marketingfachleute können ein besseres Ranking für ein vielgesuchtes Schlagwort bei geringeren Kosten erhalten als bei Google. Es gibt auch Angaben, dass die Durchklickraten viel höher seien.

Wie A/B-Tests Suchmaschinenmarketing ergänzen kann

Da Sie ohnehin bereits in Suchmaschinenmarketing investieren, um Besucherzahlen für Ihre Webseite zu leiten, lohnt es sich, diese Besucherströme mit Hinblick auf Conversion und die Effizienz Ihrer Ausgaben zu optimieren.

Ihre Landing-Pages A/B-Tests zu unterziehen, ist eine einfache Art, Ihre Ausgaben zu verbessern, entweder in dem Sie den durchschnittlichen Bestellwert oder den Umsatz pro Seite optimieren.

Ihre Landing-Page zu optimieren kann Ihren Quality Score mit Suchmaschinenmarketing-Netzwerken verbessern und so Ihren durchschnittlichen CPC verringern.

Optimizely - und weitere vergleichbare Plattformen - helfen dabei, auf einfache Weise A/B-Tests festzulegen und einzusetzen, indem sie Ergebnisse in Echtzeit liefern und Ihnen so Vertrauen in Ihre Geschäftsentscheidungen vermitteln. Optimizely kann in beliebte Anzeigennetzwerke wie Google AdWords und Facebook eingebunden werden und machen das Erstellen werbebezogener Experimente schnell und einfach.

Bereit für mehr?

Jetzt unser kostenloses TESTING-TOOLKIT herunterladen: Bewährte Test-Ideen, Planungsvorlagen und vieles mehr für erfolgreiche A-B-Tests.
ANFORDERN