Optimization Glossary

Website Optimierung

Was ist Website Optimierung?

Webseitenoptimierung ist ein Prozess, bei dem versucht wird, anhand von kontrollierten Experimenten das Potenzial einer Website voll auszuschöpfen, um die Geschäftsziele zu erreichen. Zur Verbesserung der Performance ihrer Website implementieren Websitebetreiber das A/B-Testing, mit dem sie Varianten von Seiten auf der Website testen und so ermitteln können, welche Änderungen letztendlich zu mehr Konversionen führen (beispielsweise Demoanforderungen, mehr organische Suchergebnisse, höhere Verkaufszahlen, weniger Zeitaufwand für den Kundenservice und Ähnliches).

So optimieren Sie Schritt für Schritt Ihre Website

Website Optimization Process

Der Webseitenoptimierung liegen die gleichen Prinzipien zugrunde wie der Optimierung der Conversion Rate, und sie basiert auf einer wissenschaftlichen Methode.

  1. Überlegen Sie sich, welches Ziel Sie mit Ihrer Website-Optimierung erreichen möchten. Optimierungsziele variieren je nach Art des Unternehmens. Als Betreiber einer E-Commerce-Website möchten Sie beispielsweise herausfinden, wie Sie den Verkauf ankurbeln und den durchschnittlichen Bestellwert steigern können. Hierzu führt ein Websitebetreiber quantitative und qualitative Tests auf wichtigen Seiten der Website aus, die das übergeordnete Ziel der Website beeinflussen. Die Startseite eignet sich beispielsweise häufig zum Ausführen von A/B-Tests, da ein großer Teil des Website-Traffics auf dieser Seite eingeht. Es ist wichtig, dass die Besucher sofort verstehen, was das Unternehmen anbietet, und sich gut zurecht finden, um den zweiten Schritt (einen Klick) auszuführen.
  2. Überlegen Sie sich geeignete Schritte zur Beeinflussung Ihres Ziels. Nachdem Sie das wichtigste Ziel für die Verbesserung identifiziert haben, sollten Sie Webseitenelemente ermitteln, bei denen Optimierungsbedarf besteht, und anschließend eine Hypothese aufstellen, wie diese Elemente getestet werden können, um die Conversion Rate zu verbessern.
  3. Erstellen Sie eine Liste mit Variablen, die Sie in Ihrem Experiment testen möchten. Änderungen können als Varianten erstellt und als Experimente in einem A/B-Split-Testing-Tool getestet werden.
  4. Führen Sie das Experiment durch. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Daten sammeln, um bei der Durchführung des Experiments statistisch relevante Schlüsse ziehen zu können. Geschäftliche Entscheidungen müssen auf der Grundlage aussagekräftiger Daten getroffen werden.
  5. Prüfen Sie die Ergebnisse, beurteilen Sie sie, und wiederholen Sie anschließend den Vorgang. Die Ergebnisse eines Experiments zeigen, ob die Änderungen an dem Websiteelement zu einer Verbesserung geführt haben. Eine Gewinnervariante kann als neuer Ausgangswert verwendet und iterativ getestet werden, wenn weitere Verbesserungsideen hinzukommen. Auch ein Test, bei dem keine Gewinnervariante ermittelt wird, kann Ihnen wertvolle Erkenntnisse liefern, was Sie im Rahmen der Optimierung als Nächstes ausprobieren könnten.

Eine korrekt durchgeführte Website Optimierung kann für Unternehmen zahlreiche messbare Vorteile generieren. Bei der Website-Optimierung wird zunächst die beste Version von Webseitenelementen ermittelt, die Besucher dabei unterstützen, ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Die Optimierung verbessert die Effizienz, mit der Website-Besucher-Traffic in E-Mail-Abonnenten, Leser oder zahlende Kunden konvertiert. Eine verbesserte Effizienz führt wiederum zu einem höheren ROI bei der Kundenakquise sowie bei Traffic generierenden Kampagnen (beispielsweise Websuchen, Google AdWords, soziale Medien und E-Mail-Marketing).

Ziele der Website-Optimierung

Die Ziele einer Website variieren je nach Unternehmenstyp, Zielkunden des Unternehmens und der Aktion, die sich das Unternehmen von der Zielgruppe erhofft, also ob ein Kauf getätigt, ein Formular ausgefüllt oder ein Artikel gelesen werden soll. Die Aktion, die von einem Websitebesucher gewünscht wird, kann auch eine Konversionsein. Möglicherweise ist das Ziel auch, eine bestimmte Anzahl an Mitgliedern für eine Zielgruppe zu sammeln.

Beispiel:

  • Ein Online-Publikation nutzt die Websiteoptimierung mit dem Konversionsziel, die Zahl der Artikel zu erhöhen, die die Besucher lesen.
  • Ein Online-Shop optimiert seine Website, um mehr Käufe zu erzielen und wiederholte Käufe zu fördern.
  • Ein Onlinesoftware-Unternehmen optimiert seine Website, um die Rate zu verbessern, mit der die Besucher sich für eine kostenlose Testversion des Produkts anmelden oder dieses sogar kaufen.
  • Ein Versicherungsunternehmen optimiert seine Website, um mehr potenzielle Leads für Versicherungsbuchungen zu generieren.
  • Die Verantwortlichen einer Spendenaktion optimieren das Spendenformular, um mehr Spenden zu erzielen.

8. Optimierbare Website-Elemente

Je nach Ziel des Unternehmens kann die Websiteoptimierung das Testing folgender Elemente umfassen:

  • Überschriften oder wichtige Aussagen, die mit dem Nutzenversprechen des Unternehmens zusammenhängen
  • Die Verwendung visueller Medien wie Fotos oder Videos
  • Die Länge eines Formulars, verschieden viele Pflichtfelder oder die Reihenfolge der Felder
  • Gut sichtbare Platzierung von Fallstudien, in denen Kunden ihre Erfolge mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung beschreiben.
  • Der visuelle Stil, der Text und die Platzierung eines Calls-to-Action (CTA)
  • Die Anordnung der Navigationselemente auf der Website
  • Die Platzierung der Funktion zum Teilen von Inhalten in sozialen Medien
  • Das Layout und die Gestaltung der Webseite beim Aufruf über ein Mobilgerät

Landing Pages von Marketingkampagnen eignen sich aufgrund des qualitativ hochwertigen Traffics, der über Anzeigen, E-Mails oder soziale Medien generiert wird, häufig für die Optimierung. Websitebetreiber können die Websiteoptimierung auch für Aktionen ausführen, die sich über mehrere Seiten ihrer Website erstrecken, zum Beispiel die Registrierung für eine kostenlose Testversion, ein Checkout-Funnel oder ein mehrseitiges Formular.

Gegenüberstellung von Suchmaschinen-Optimierung und Website-Optimierung (Abgrenzung)

Die Websiteoptimierung wird gelegentlich auch dazu verwendet, zu beschreiben, wie die Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinen verbessert wird. Dabei besteht das Ziel darin, den Rang in den Suchergebnissen für bestimmte wichtige Suchbegriffe zu erhöhen.

Bei der Suchmaschinen-Optimierung (Search Engine Optimization, SEO) kommen unter anderem folgende zentrale Maßnahmen zur Verbesserung der Platzierung in Frage: Seitentitel ändern, Seitenladedauer verringern, User Experience verbessern, geeignete Keywords verwenden und ansprechenden Content generieren.

  • Änderung der Seitentitel - Suchmaschinen wie Google benutzen Ihren <title> Tag um zu verstehen, um was es bei Ihrer Seite geht und den Inhalt seinen Nutzern zuzuführen. Stellen Sie sicher, dass Ihr <title> Tag weniger als 160 Zeichen beinhaltet, einzigartig auf der Seite ist, und einen Klick Wert ist.
  • Verringerung der Ladegeschwindigkeiten der Seiten - Webseiten-Optimierung kann auch verbunden sein mit der Verbesserung der Webseiten-Geschwindigkeit und der Leistungsfähigkeit. Dies gilt implizit für das Ziel der Webseiten-Optimierung als Abschluss einer gewünschten Aktion auf einer Webseite. Schlechte Webseiten-Performance, wie Latenz oder geringe Seiten-Geschwindigkeit kann Besucher daran hindern, Maßnahmen zu ergreifen, aufgrund der Unfähigkeit auf der Webseite zu navigieren.
  • Schlechte User Experience minimieren - Googles neueste Algorithmus-Updates zeigen, dass Benutzer Engagement Metriken wie Dwell time – wie lange jemand auf Ihrer Webseite als Ergebnisseite der Google Suchmaschine bleibt – für Rankings benutzt werden. Wenn Benutzer, verglichen mit Ihren Mitbewerbern, länger auf Ihrer Webseite bleiben, sehen Sie höhere Platzierungen.
  • Verwendung der richtigen Stichwörter - der Kern der SEO hängt immer noch von dem Gebrauch relevanter Stichwörter ab. Als Beispiel, angenommen Sie betreiben ein Sushi-Restaurant, dann macht es mehr Sinn, eine Seite zu haben, die mit dem Stichwort [Japanische Lieferung] oder [Sushi Lieferung] arbeitet? Basierend auf einer Stichwort-Recherche in den USA, können wir sehen, dass es 1.900 Suchen nach [Japanische Lieferung] und 18.100 Suchen nach [Sushi Lieferung] gibt.
  • Gut geschriebene Inhalte produzieren - am Ende des Tages, geben die Suchmaschinen ihren Benutzern die besten Inhalte, die sie finden können. Wenn Google einen seiner Nutzer auf Ihren Inhalt leitet und der voll von Grammatik- und Rechtschreibfehlern ist, reflektiert das schlecht auf Google. Stellen Sie sicher, dass der Inhalt den Sie erstellen, einzigartig ist, voller Wert und gut geschrieben.

Die Websiteoptimierung kann auch bei der Verbesserung der Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Leistung einer Website helfen. Dies ist implizit für das Ziel der Websiteoptimierung relevant, nämlich dass eine gewünschte Aktion auf einer Website ausgeführt wird. Eine schwache Websiteleistung wie Latenzen und Fehler können den Besucher möglicherweise daran hindern, eine Aktion auf der Website auszuführen, weil zum Beispiel die Navigation der Website nicht funktioniert.

Bereit für mehr?

Jetzt unser kostenloses TESTING-TOOLKIT herunterladen: Bewährte Test-Ideen, Planungsvorlagen und vieles mehr für erfolgreiche A-B-Tests.
ANFORDERN